Chatbots für Online-Broker

Dem Finanzsektor könnten Chatbots einen wahren Innovationsschub bescheren. Sie können beispielsweise mit verschiedenen Brokersysteme interagieren und Transaktionen im Namen des Kunden durchführen. Je größer die Menge der Daten, auf die sie Zugriff haben, desto mehr können sie leisten, schreibt Conor O’Driscoll, Vice President of OTC Platform bei Devexperts, in seinem Fachbeitrag.

„Chatbots für Online-Broker“ weiterlesen

Marketingtrends 2020: So wird KI genutzt

Marketingttrends 2020: Ist KI im Business angekommen? Ende März dieses Jahres kamen virtuell über 400 KI-Interessierte aus dem DACH-Raum zur Konferenz „AI for Business“ zusammen, um sich über neueste Entwicklungen im Bereich Marketing und KI zu informieren. Der Software-Hersteller BSI und ai-zurich nutzten die Expertendichte, um eine Umfrage zu den Marketingtrends 2020 durchzuführen und zu überprüfen, ob und wie KI im Arbeitsalltag genutzt wird.

pressebox.de

Microsoft-Studie zu KI

Unternehmen mit KI-Projekten sind dann am erfolgreichsten, wenn die Qualifizierung der eigenen Mitarbeiter genauso wichtig ist wie die Investitionen in intelligente Technologien. Das ist das Kernergebnis der internationalen Studie von MIcrosoft. Dafür wurden rund eine halbe Million englischsprachiger Beiträge ausgewertet und Interviews mit rund 12.000 Fach- und Führungskräften aus 20 Ländern geführt.

netzpalaver.de

Lünendonk Magazin über Künstliche Intelligenz

Das Thema KI in seiner ganzen Breite betrachtet das Beratungsunternehmen Lünendonk & Hossenfelder in seinem neuen Magazin. Mitherausgeber sind Cognizant, KPS, Arvato Systems, Cosmo Consult und Detecon. Die Autoren beschäftigen sich mit der Bedeutung von Daten als Grundlage für die Performance von KI-Systemen, organisatorischen Aspekten einer Data-Driven-Company, Strategien zur Monetarisierung und der Bedeutung von KI für kundenzentrische Ansätze.

Hier geht’s zum Download

eco: Digital Marketing Trends 2020

Marketingmanager verschenken das Potenzial Künstlicher Intelligenz. Zu diesem Urteil kommt der Verband der Internetwirtschaft eco. In der aktuellen Trendumfrage geben nur 22 Prozent an, ihr Marketing mithilfe von KI verbessern zu wollen. Im Jahr zuvor waren es noch 23 Prozent. Das größte Interesse an KI haben noch die Online-Händler. Sie hoffen auf persönliche Produktempfehlungen, die den Umsatz steigern helfen. Befragt wurden 923 Unternehmen. 

Hier geht’s zum Download der Studie

KI-Studie des Wirtschaftsministeriums (BMWi)

Fast sechs Prozent der Unternehmen in Deutschland haben im Jahr 2019 KI eingesetzt. Diese Unternehmen gaben rund 4,8 Milliarden Euro im Bereich KI aus und beschäftigten 139.000 Personen. Jedoch fehlt es an geeignetem Personal: Fast jede zweite offene KI-Stelle konnte nur unzureichend oder überhaupt nicht besetzt werden. Zu diesen Ergebnissen kommt eine Studie im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi).

Hier geht’s zum Download